URL: http://bolug.de/about/datenschutz.html
bolug :: about :: datenschutz

hinweise zum datenschutz

wie wir mit euren daten umgehen

Datenschutz ist uns wichtig. Deshalb bekommt ihr hier eine Übersicht, welche personenbezogenen Daten von euch auf diesem Rechner wie lange gespeichert werden und wie ihr dafür sorgt, dass sie dort wieder verschwinden.

Webseiten

Der Webserver speichert bei jedem Aufruf Datum und Uhrzeit, die abgerufene URL, den Referer (die URL, von der aus die Seite aufgerufen wurde, falls vorhanden), die IP-Adresse und die Browseridentifikation des Zugriffs. Diese Daten werden zur Analyse und Abwehr von Angriffen ("berechtigtes Interesse" nach Art. 6 DSGVO) bis zu 30 Tage gespeichert und dann automatisch gelöscht.

Für das Web-Interface der Mailingliste gelten weitere Regeln, siehe weiter unten unter "Mailingliste".

Mailingliste

Die Listenserver-Software Sympa, die die Mailingliste der BoLUG betreibt, speichert dauerhaft folgende personenbezogenen Daten:

Auf diese Daten haben nur Administratoren Zugriff.

Wenn ihr euch auf der Mailingliste einschreibt, müsst ihr das Abo bestätigen. Die Bestätigung gilt dann als Einwilligung (Art. 7 DSGVO) in die Verarbeitung und Speicherung dieser Daten, ohne die wir die Mailingliste gar nicht anbieten könnten.

Mailinglisten-Archiv

Alle E-Mails an die BoLUG-Liste werden von Sympa verarbeitet und dauerhaft in einem Archiv gespeichert. Nur Listenteilnehmer und Administratoren haben Zugriff auf dieses Archiv. Es ist nicht öffentlich zugänglich.

Wenn ihr Mails an die BoLUG-Mailingliste schicken wollte, aber nicht wollt, dass diese Mails im Archiv gespeichert werden, dann könnt ihr eurem Mail User Agent beibringen, dass er den folgenden Header setzt:

X-No-Archive: yes

Damit werden eure Mails nicht auf dem Server archiviert. Dies verhindert nicht, dass andere Empfänger eure Mails speichern oder dass Mails archiviert werden, in denen andere eure Mails ganz oder in Ausschnitten zitieren!

Cookies

Wenn ihr euren Eintrag in der Mailingliste über das Web-Interface verwaltet, wird ein Session-Cookie auf eurem Rechner gesetzt. Sorry, das geht leider nicht anders. Alle anderen Seiten nutzen keine Cookies.

Backups

Vom Server werden automatisiert Backups durch das Hochschulrechenzentrum Bonn (HRZ) angefertigt. Damit haben theoretisch auch die Administratoren des HRZ Zugriff auf alle Daten.

Weitere Dienste

Der Mailserver speichert für alle Mails, die an die BoLUG gehen, E-Mail-Adressen, IP-Adressen von einliefernden Servern sowie Zeitstempel der Einlieferung und Weiterleitung. Die Daten werden werden für vier Wochen gespeichert und dann automatisch gelöscht.

Der FTP-Server speichert bei jedem Zugriff die IP-Adresse, die heruntergeladenen Dateinamen sowie bei anonymer Anmeldung das angegebene "Passwort" (dort wird oft eine E-Mail-Adresse angegeben). Die Daten werden werden für vier Wochen gespeichert und dann automatisch gelöscht.

Zur Systemüberwachung wird unterschiedliche Software eingesetzt, die Logdateien auswertet und Ergebnisse speichert. Die jeweils gespeicherten personenbezogenen Daten und Speicherdauern sind wie folgt:

Die Daten werden nach Ablauf der Speicherfrist automatisch gelöscht.

Weitergabe von Daten

Eure Daten werden von uns an niemanden weitergegeben, außer es sollte sich einmal der Fall ergeben, dass wir von Rechts wegen dazu gezwungen wären. Das ist bisher nicht vorgekommen.

Recht auf Löschung von Daten (Art. 17 DSGVO)

Die meisten erhobenen personenbezogenen Daten werden, wie oben erläutert, automatisch innerhalb von maximal 30 Tagen gelöscht. Solltet ihr aber z.B. eure E-Mails nicht mehr länger im Archiv gespeichert haben oder andere Daten gelöscht haben wollen, dann könnt ihr uns kontaktieren und eure Einwilligung zur Speicherung eurer Daten widerrufen. Die Daten werden, soweit das technisch machbar ist, unverzüglich gelöscht. Ihr bekommt darüber eine Bestätigung.


© Bonner Linux User Group (BoLUG) und die Autoren Letzte Änderung: 28.04.2018, 22:33:38
  Druckdatum: 11.12.2018, 02:19:55